Folge 11: Kräuter-Mangold-Ravioli mit Baumnusssauce.

Wir sind wieder unterwegs und besuchen in der Folge 11 den grössten Baumnusshain in der Schweiz im Rebberg von Niklaus Zahner im Zürcher Weinland. Anna Pearson kocht mit Niklaus‘ Baumnüssen Kräuter-Mangold-Ravioli mit Baumnusssauce. GÖNNEN SIE SICH GENUSS: Die Arbeit von Hochstamm Suisse unterstützen. Mit grosser Leidenschaft setzen sich Produzenten und Verarbeiter von Hochstamm Suisse für die Erhaltung…

Weiterlesen →

Schlechte Mosternte

Es sieht nicht gut aus. Gesamtschweizerisch wurden von allen Mostereien zusammen noch keine zwei Drittel des Jahresbedarfes an Saftkonzentrat eingelagert, Reserven des letzten Jahres miteingerechnet. Vor allem bei den Labels fehlen Tausende von Tonnen Mostobst. Die Mosterei Brunner meldet die schlechteste Ernte seit 60 Jahren. Ramseier Suisse scheint den Bedarf mit den Reserven knapp decken…

Weiterlesen →

Bschorle gewinnt den Agropreis 2017

Der 25. Agropreis wurde dieses Jahr an die Interessensgemeinschaft Appenzellerobst mit Ihrem Projekt „Bschorle“ verliehen. „Bschorle“ ist ein Getränk aus Äpfeln, Birnen und Appenzeller Bier – eine fruchtig-frische Bier-Schorle, die von der Brauerei Locher entwickelt wurde. Den Grundstein für die Idee legte der Oberegger Bauer Fredi Klee. Unzufrieden mit den tiefen Preisen, die er für…

Weiterlesen →

Unterstützen Sie uns

Folge 10: Damassine-Quarkkuchen mit Haselnuss-Streusel.

In Folge 10 besuchen wir Nadine Apolloni und Claude Gerber im Schlossgarten von Porrentruy.  Anna zeigt uns den Schlossgarten und dabei sogar einen der sehr seltenen Steinkäuze gesehen. Sie bäckt für uns ein Quarkkuchen mit Damassine und Haselnussstreuseln.  GÖNNEN SIE SICH GENUSS: Die Arbeit von Hochstamm Suisse unterstützen. Mit grosser Leidenschaft setzen sich Produzenten und Verarbeiter von…

Weiterlesen →

Brennkirschenmangel gefährdet Zuger Kirschtorte

Für die Zuger Kirschtorte wird seit 2015 nur noch Hochstamm-Kirschen aus dem Zuger-Rigi-Chriesi-Land verwendet. Das ist eine Bedingung, um die Herkunftsbezeichnung AOP zu erlangen. Kirschen sind zurzeit aber Mangelware. Letztes Jahr die Kirschessigfliege, jetzt der Frost. 15’000 Liter Kirsch werden benötigt, um die exklusive Torte herstellen zu können. Die Räber AG in Küssnacht ruft daher…

Weiterlesen →

Kirschen: Es gibt sie doch noch.

Der Frost hat an den Kirschenbäumen enorme Schäden verursacht. Dementsprechend tief sind die Ernteschätzung des Schweizer Obstverbandes. Besonders hart hat es die klassischen „Kirsi“-Regionen im Baselbiet und im Solothurn getroffen. Dort wird mit Ernteausfällen von 90% gerechnet. Gesamtschweizerisch wird bei den Tafelkirschen von einer Ernte von 800 Tonnen ausgegangen (2016: 1850 Tonnen). Noch schlimmer steht…

Weiterlesen →

NEU: Ramseier Zisch aus Hochstamm-Äpfeln

Ramseier Suisse hat seine Getränke-Palette mit Hochstamm Suisse um ein weiteres Produkt erweitert. RAMSEIER ZISCH ist seit kurzem auf dem Markt und neu für die Schweiz.  Es nimmt mit einem Apfelsaftanteil von 30% den Trend nach natürlichen und kalorienarmen Getränken auf. Gemischt mit 70% Sprudelwasser und frei von künstlichen Konservierungsmitteln sowie Industriezucker, ist RAMSEIER Zisch…

Weiterlesen →

Katastrophale Schäden nach Jahrhundertfrost

Es hatte alles so gut angefangen. Der zweitwärmste März seit Messbeginn mt viel Sonnenschein, ein milder Februar und hohe Temperaturen in der ersten Aprilhälte führten zu einer sehr frühen Obstbaumblüte. Die Krschbäume begannen bereits Ende März zu blühen die Birnbäume Anfangs April und kurz danach blühten schon dier ersten Apfelbäume. Die weisse Pracht machte Hoffnung…

Weiterlesen →

Neu bei Coop: Zuger-Kirschtorte mit Hochstamm Suisse

Die Zuger-Kirschtorte verdankt ihre Geburtsstunde eigentlich einem Appenzeller. Der Konditormeister eröffnete in Zug sein eigenes Geschäft und gewann bereits im Jahre 1923 an einer Ausstellung in Luzern mit seiner Kreation «Zuger Kirschtorte» die Goldmedaille. Zum Tränken seiner Biskuitböden verwendete der erfolgreiche Zuckerbäcker das heimische «Chriesiwasser», welches aus Zuger Kirschen gebrannt wird, damals natürlich ausschliesslich von…

Weiterlesen →

Back to Top