Bschorle gewinnt den Agropreis 2017

Der 25. Agropreis wurde dieses Jahr an die Interessensgemeinschaft Appenzellerobst mit Ihrem Projekt „Bschorle“ verliehen. „Bschorle“ ist ein Getränk aus Äpfeln, Birnen und Appenzeller Bier – eine fruchtig-frische Bier-Schorle, die von der Brauerei Locher entwickelt wurde. Den Grundstein für die Idee legte der Oberegger Bauer Fredi Klee. Unzufrieden mit den tiefen Preisen, die er für das Obst von seinen Hochstamm-Bäumen erhielt, machte er sich  auf die Suche nach einem neuen Abnehmermarkt für die Äpfel und Birnen, die jährlich auf 2500 Bäumen im Innerrhodischen Dorf Oberegg wachsen. Ein erster Grundstein wurde zusammen mit Ruedi Kobelt von der Mosterei Kobelt in Marbach SG gelegt. Gemeinsam wurde der Faden weiter gesponnen und die Appenzeller Brauerei Locher AG mit ins Boot geholt. So enstand der «Bschorle». Die 17 Apfel- und 11 Birnensorten, die für das spritzige Getränk verwendet werden, stammen aus Oberegg sowie aus sieben Ausserrhoder Gemeinden. Insgesamt 50 Tonnen konnten die die Produzenten 2015 erstmal liefern.

Die Obstlieferanten sind in der IG Appenzellerobst zusammengeschlossen. Diese produziert nach den Richtlinien von Hochstamm Suisse. Auch deshalb sind wir ein klein wenig stolz auf unsere regionale Partnerorganisation und gratulieren ihr herzlich zum Gewinn des Agropreises.

«Bschorle» ist alkoholfrei und in 50cl-Mehrweg- oder in 33cl-Einweg-Flaschen erhältlich. Zu kaufen mit dem Label Hochstamm Suisse auch bei Coop. Übrigens: neben dem Bschorle gibt es auch den Bschorle Balsamessig – ein Bieressig mit der Essenz aus 28 Appenzeller Obstsorten.

–> mehr lesen.

Veröffentlicht am: 14. November 2017 in News

Share the Story

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top