Rezept Russenzopf mit fruchtiger Birnenfüllung

Russenzopf_mit_Birnenfuellung02 Russenzopf_mit_Birnenfuellung03 Russenzopf_mit_Birnenfuellung04 Russenzopf_mit_Birnenfuellung05 Russenzopf_mit_Birnenfuellung06 Russenzopf_mit_Birnenfuellung07 Russenzopf_mit_Birnenfuellung08 Russenzopf_mit_Birnenfuellung09 Russenzopf_mit_Birnenfuellung10 Russenzopf_mit_Birnenfuellung11 Russenzopf_mit_Birnenfuellung12 Russenzopf_mit_Birnenfuellung13

Oder sollten wir sagen: «Birnenzopf mit feiner Mandelfüllung»? Eigentlich egal: ihr wisst, von was wir reden. Fein fruchtig, nicht zu süss: das perfekte Gebäck, um ein ganzes Wochenende davon zu naschen. Nachdem uns vor ein paar Wochen die Bäcker von Agrano ein erster Prototpy dieses Zopfs zum Versuchen gegeben haben, haben wir ihn nach ihrem Rezept von nachgebacken. Für alle, welche nicht warten wollen, bis es diese Spezialität mit der aromatischen Füllung aus Hochstamm Birnen zu kaufen gibt, hier das Rezept zum selber machen:

Zubereitung: ca. 40 Minuten
Aufgehen lassen: ca. 1 Stunde
Backen: ca. 60 Minuten

1 Cakeform von ca. 30 cm
Für 12-14 Stück
Backpapier

Teig:
300 g Mehl
½ TL Salz
40 g Zucker
60 g Butter, weich
½ Würfel Frischhefe, 21 g, zerbröckelt
1,5 dl Milch, lauwarm

Füllung:
150 g Mandeln, gemahlen
80 g Zucker
½ Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
50 g Rosinen
Birewegge-Füllung, 100 g
½ dl Rahm

3-4 EL Aprikosenkonfitüre, zum Bestreichen des ausgewallten Teigs

Glasur:
4-5 EL Puderzucker
1 TL Zitronensaft
ca. 1 EL Wasser

Teig: Mehl, Salz und Zucker mischen, eine Mulde formen. Butter in kleinen Stücken zum Mehl geben. Die Hefe mit Milch auflösen und in die Mulde giessen. Alles mischen und zu einem Teig kneten. Teig kneten bis er weich und elastisch ist.

Teig in eine Schüssel legen und mit einem feuchten Tuch zugedeckt bei Zimmertemperatur ca. 1 Stunde um das Doppelte aufgehen lassen.

Füllung: Alle Zutaten mischen.

Teig auf wenig Mehl zu einem Rechteck von ca. 40×35 cm auswallen. Mit Aprikosenkonfitüre bestreichen. Füllung bis auf einen 1 cm breiten Rand darauf verteilen. Teig von der schmalen Seite her aufrollen. Rolle mit einem scharfen Messer längs halbieren, mit der Schnittfläche nach oben spiralförmig verdrehen.

In die mit Backpapier ausgelegte Form legen.

In der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens 10 Minuten backen. Herunterschalten auf 180 °C weitere 45-50 Minuten backen.
Glasur: Zutaten verrühren und nach dem Backen den heissen Zopf damit bestreichen. Nach 10 Minuten aus der Form nehmen und auf ein Kuchengitter legen.

 

 

Veröffentlicht am: 16. März 2015 in Kochen und Backen mit Hochstamm

Share the Story

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top